Prof. Dr. Thomas Osburg

Thomas Osburg ist Professor für Nachhaltigkeit, Innovation, Unternehmertum und Strategisches Management an der Fresenius Business School in München. Er ist außerdem Studiendekan für “Mobilitätsmanagement” und “Entrepreneurship”.

Bevor er als Professor lehrte, arbeitete er mehr als 25 Jahre für globale IT-Unternehmen (Texas Instruments, Autodesk und Intel Corp.) in Frankreich, den USA, China und Deutschland. Er hatte verschiedene internationale Managementpositionen in den Bereichen strategische Innovation und Führung, nachhaltiges Marketing, Unternehmens- und Markenkommunikation sowie unternehmerische Nachhaltigkeit inne. 

Im Jahr 2015 gründete er proVoix, ein globales Beratungsunternehmen, das Unternehmen Leadership Think Tanks für strategische Fragen rund um die digitale Transformation, Nachhaltigkeit und Change Management anbietet. Im Jahr 2018 gründete er das Trivelas Institute, einen internationalen ThinkTank und ein Forschungsinstitut. Thomas unterstützt außerdem aktiv StartUps durch seine Initiative moovBeyond und treibt Nachhaltigkeit in Europa und Afrika durch die NGO SidiSociety voran, die er 2017 mit einem Partner gegründet hat.

Thomas ist im Vorstand von ABIS (Academy of Business in Society, Brüssel) und wurde in verschiedene wissenschaftliche MBA-Komitees an führenden europäischen Universitäten berufen, wo er häufig MBA-Klassen unterrichtet. Im Herbst 2020 wurde Thomas zum Beiratsvorsitzenden von ver.de, Deutschlands erster nachhaltiger Versicherung, gewählt und vom UVG Verlag (CSR-News) in Berlin als Mitherausgeber von “Junge Wissenschaft für CSR und Nachhaltigkeit” aufgenommen. Ziel ist es, herausragende Masterarbeiten zu begutachten und zu veröffentlichen.

Er hat mehrere Bücher veröffentlicht und über 40 wissenschaftliche Beiträge für führende europäische Fachzeitschriften verfasst. Seine jüngsten Bücher Media Trust in a Digital World (Springer, 2019) und Sustainability in a Digital World (Springer, 2017) gehören zu den meistverkauften Büchern in dieser Kategorie und knüpfen damit nahtlos an den großen Erfolg des Standardwerks Social Innovation (Springer, 2013) an. In allen Büchern kommen Vordenker aus fast 50 globalen akademischen Experten, Politikern und hochrangigen Wirtschaftsvertretern zusammen, um zu erörtern, wie die Digitalisierung mit allen Aspekten der Nachhaltigkeit in Einklang gebracht werden kann.

Thomas hat einen Doktortitel (Dr.rer.pol.) in Marketing, Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre von der Universität Hannover (Deutschland). Einen Teil seines Studiums absolvierte er auch an der Baylor University in Waco, Texas (USA).